seed & story
Familie

Fünf Fragen am Fünften #3

Heute ist es also mal wieder soweit und, wie gestern angekündigt, habe ich die Fünf Fragen am Fünften/Ausgabe März von Nic beantwortet. Viel Spaß beim Lesen!

seedandstory.de | Fünf Fragen am Fünften #3

1. Wenn du ein Gericht zum Essen wärst, was wärst du dann?

Das ist eine wirklich lustige Frage, über die ich noch nie zuvor nachgedacht habe. Und die Antwort fällt mir auch überhaupt nicht leicht. Ich denke, ich wäre etwas Saisonales, Frisches, simpel und dabei richtig gut. Ich meine, von meiner Persönlichkeit bin ich wohl alles anderes als einfach gestrickt. Aber ich bin gern im Hier und Jetzt, freu mich über die Dinge, die vorhanden sind – auch die kleinen, schlichten. Von daher denk ich mir das jetzt einfach so zurecht. Der Mann meinte übrigens zunächst, ich sei ein Rollmops, dann eine Roulade und schließlich ein Ceasar’s Salad… 14 Ehejahre hinterlassen ihre Spuren, wie man sieht.

seedandstory.de | Fünf Fragen am Fünften #3

2. Welches Buch oder welche Bücher liebst du so sehr, dass du es / sie mehr als einmal gelesen hast?

Mmh, ich habe in meinem Leben schon so viele Bücher gelesen. Viele davon zwar auch mehrfach, aber da ich ein fotografisches Gedächtnis habe, ist das immer so eine zweischneidige Sache. Ich möchte so gern noch einmal in eine Lieblingsgeschichte abtauchen (so wie beim Serien oder Filme schauen), aber kenne dann oft bereits den Wortlaut des Textes. Bei mir führt das in der Regel nicht zu einem wohligen Gefühl, sondern zu Langeweile… Aber wie gesagt, trotzdem gibt es in meinem Bücherregal eine ganze Reihe an Romanen, die ich schon mehrfach gelesen habe, ohne, dass ich einen Liebling benennen könnte. Vielleicht eher Lieblingsautoren oder auch -genres.

seedandstory.de | Fünf Fragen am Fünften #3

3. Entschuldigst du dich zu oft?

Ja und nein. Ich habe die unsägliche Angewohnheit, mich bei liegen gebliebenen Emails/Anrufen/Nachrichten als erstes zu entschuldigen. Was mich im Grunde selber total nervt. Zumal da eine Entschuldigung im eigentlich Wortsinn überhaupt keinen Sinn macht!

Im analogen Leben entschuldige ich mich so oft, wie es eben nötig ist. Ich habe überhaupt kein Problem damit, sehr ehrlich zu sein, gerade auch, wenn ich etwas falsch gemacht habe. Mein innerer Kompass ist da ziemlich stark ausgerichtet, so dass ich es auch nicht lange aushalten würde, eine Beziehung nicht wieder in Ordnung zu bringen. Je näher mir jemand steht, umso wichtiger ist es mir natürlich.

seedandstory.de | Fünf Fragen am Fünften #3

4. Wann und über was hast du das letzte Mal laut gejubelt?

Als ich am Wochenende die 4.000 Follower-Grenze bei Instagram erreicht hatte – haha. Ziemlich banal, ich weiß. Aber manchmal kann eben auch so etwas scheinbar Unwichtiges ein Grund für einen (sehr kleinen) Freudenschrei sein. Letzten Dienstag bin ich ja ins Sauerland für einen Vortrag gefahren (auf Instagram hatte ich ja ein wenig in den Stories berichtet) – da hab ich auch der Rückfahrt tatsächlich auch vor mich im Auto hingejubelt. Ich wurde mit so einem unfassbar schönen Sonnenuntergang nach Hause geschickt, das hat mich in dem Moment sehr glücklich gemacht.

seedandstory.de | Fünf Fragen am Fünften #3

5. Wenn Geld keine Rolle spielen würde, wo würde deine nächste Reise hingehen und wie würde sie aussehen?

Ich würde reisen. Punkt. Je mehr Geld ich zur Verfügung hätte, umso mehr wäre ich unterwegs. Und zwar nicht nur in den entlegensten Ecken der Welt. Klar, ich hab auch so ein paar Ziele im Kopf, die ich unbedingt mal sehen will – Australien zum Beispiel – aber es gibt so unglaublich viel zu sehen, zu erleben und vor allem: überall spannende Geschichten. Ich würde das nicht werten wollen. Wobei ich einer Weltreise definitiv nicht abgeneigt wäre, mit meiner Familie in einem super schön ausgebauten Wohnmobil. Allerdings gäbe es da ja wesentlich mehr Hürden als nur das Geld… So oder so: ich wäre unterwegs und würde genau das tun, von dem ich bisher leider viel zu viel nur träumen muss.

Ich hoffe, Euch gefallen diese Fragerunden genauso gut wie mir – macht Ihr auch mit? Ansonsten hoffe ich, dass wir uns diese Woche hier wiedersehen, ich hab noch so einiges auf dem Zettel, was ich Euch zeigen will. Das Geburtstagsgeschenk für den Mann zum Beispiel – inkl. Anleitung und einem Text über Holz ;-). Oder einer Liste mit Lieblingsbüchern, die ich mit meinem Sohn zusammengestellt habe. Der ist nämlich so eine Leseratte wie ich und ich dachte, es wäre mal wieder Zeit für wie gestern angekündigt. Und dann habe ich mir noch was Feines ausgedacht, um Euch hier auf dem Blog endlich ein paar sinnvolle Cuxhaventipps zu sammeln. Für alle, die hier Urlaub geplant haben (oder es danach tun werden ;-)). Da passen doch auch die Fotos vom ersten Sommer hier schon mal prima ins Konzept, die ich mal für diesen Post verwendet habe.

Bis dahin,

Eure Carolin

Das passt dazu...

11 Kommentare

  • Reply
    Marion (Unterfreundenblog)
    5. März 2018 at 15:07

    Ui, ist das schön hier! Schon alleine deshalb sind Nics Fragerunden so großartig – weil man so tolle Blogs dadurch entdecken kann. So bin ich bei Dir gelandet und bleibe noch ein Weilchen. Gefällt mir sehr. Dein Blog, Deine Ansichten, Antworten und Deine Fotos. Auf Instagram hast Du jetzt (mit mir) übrigens 4.023 Follower *jubel*
    Herzlichst,
    Marion

    • Reply
      Carolin Schubert
      13. März 2018 at 9:52

      Das freut mich wirklich sehr, herzlich Willkommen Marion!

  • Reply
    Nic {luzia pimpinella}
    5. März 2018 at 20:15

    Rollmops, dann eine Roulade und schließlich ein Ceasar’s Salad…aha! Das ist ja mal ’ne Mischung.

    Ich habe, deiner Inspiration folgend, übrigens gerade auch noch mal meinen Mann gefragt. „Auf jeden falls wärst du was Leckeres… kann ich auch falsch antworten???“ Das lässt wohl auch tief blicken. Haha.

    Ich freue mich immer sehr, dass du dabei bist.
    Sei dedrückt
    Nic

    • Reply
      Carolin Schubert
      13. März 2018 at 9:51

      Nic, ich hab so hart gelacht, echt! Und meinem Mann die Antwort vorgelesen, der ebenfalls laut gelacht hat und meinte: er versteht Stephan, das sei eine sehr schlaue Frage und zeugt von viel Eheweisheit – haha. Dicken Drücker zurück! :-*

  • Reply
    Nic {luzia pimpinella}
    5. März 2018 at 20:16

    gedrückt!!! #augenroll

  • Reply
    Katrin
    6. März 2018 at 2:36

    Vielleicht jubelst du ja auch wenn ich Dir mitteile, dass Du (mindestens einen) Blogleser in Australien hast! Falls also wirklich mal irgendwann eine Reise hierher ansteht und du Fragen hast beantworte ich sie gerne. Leider ist es kein besonders billiges Land, die Geldfrage muss man hier also definitiv stellen.
    Lieben Gruß aus Sydney von Katrin

    • Reply
      Carolin Schubert
      13. März 2018 at 9:50

      Ja, da jubel ich sogar sehr laut – wie cool ist das denn?! Irgendwann wird der Zeitpunkt kommen und dann mache ich das Land unsicher :-D.

  • Reply
    Esther (ateliergraechbodi.ch)
    10. März 2018 at 12:37

    Liebe Carolin

    bei 4000 Follower hätte ich auch gejubelt. Herzlichen Glückwunsch!

    liebe Grüsse

    Esther

    • Reply
      Carolin Schubert
      13. März 2018 at 9:49

      Hihi, danke, Esther!

  • Reply
    Laura
    15. März 2018 at 11:16

    Liebe Carolin,

    auch ich bin über Nie zu Dir gekommen – dein Foto fand ich so schön und bin gleich mal hängengeblieben.

    Viele Grüsse aus Frankfurt,

    Laura

    • Reply
      Carolin Schubert
      22. März 2018 at 18:23

      Hallo Laura, schön, dass Du hier bist!

    Hinterlasse einen Kommentar