seed & story
Lifestyle

Schnelle Jersey-Kleider für Mädchen

Ich gebe es zu, die Überschrift ist nicht der Knaller! Aber da dieser Post genau das behandelt, nämlich die bunten, tierischen Jersey-Kleider, die ich meinen Mädels genäht habe, fällt mir heute morgen auch nichts Kreativeres ein. Das ist sozusagen alles schon in die Näharbeit geflossen…

seedandstory.de | Jersey-Kleider für Mädchen

Seit ich nur noch nähe ohne zu müssen, hat sich die Freude und Lust daran beinahe von allein wieder eingestellt. Kleidung fertige ich allerdings wirklich nur noch selten an. Das liegt auch daran, dass ich keine Lust mehr habe, stundenlang nach Schnittmustern zu suchen. Meist habe ich sehr genaue Vorstellungen vom fertigen Stück im Kopf, finde aber oft keinen passenden Schnitt oder kenne die Passform nicht. Am Ende bin ich so frustriert, dass ich gar nicht mehr zum Nähen komme.

seedandstory.de | Jersey-Kleider für Mädchen

Als ich diese bunten, tierischen Jerseys bei Stoff&Stil auf Instagram gesehen habe, dachte ich an ein paar ganz schlicht geschnittene, schnelle Jersey-Kleider. Das entspricht momentan eh dem, was meine Mädels gern tragen. Es ist bequem, schnell an- und wieder auszuziehen. Und da die Garderobe ansonsten ja sehr gut aufeinander abgestimmt und farblich eher konzentriert ist, dachte ich mir: ein paar kunterbunte Farbtupfer dazwischen passen ganz gut.

seedandstory.de | Jersey-Kleider für Mädchen

Um nicht in die Verlegenheit zu kommen, nichts Passendes zusammen stellen zu können, habe ich vom Bündchen über den Kombi-Stoff gleich alles zusammen bestellt. Das hat das Ganze wirklich einfach gemacht und mich extrem entspannt. Genäht habe ich nach zwei Schnittmustern von lillesol&pelle, die ich noch hier hatte (basics no.2 und basics no.26).

seedandstory.de | Jersey-Kleider für Mädchen

Meine Mädels sind jedenfalls sehr happy. Und ja: der beinahe-Zwillingslook ist von den beiden gewünscht. Manchmal ist es wirklich schräg, dass sich bewahrheitet, was meine Hebamme immer gesagt hat: die beiden haben es einfach nur nicht gleichzeitig in den Bauch geschafft.

seedandstory.de | Jersey-Kleider für Mädchen

Noch ein kurzes Wort zum Nähen. Auch, wenn ich keinen ganz professionellen Look mehr kreieren kann, seit ich keine Coverlock mehr habe, vermisse ich es wirklich nicht. ich empfinde das Reduzieren auch diesbezüglich nach wie vor als absolute Wohltat!

seedandstory.de | Jersey-Kleider für Mädchen

Für heute war es das schon, ich wünsche Euch noch eine schöne restliche Woche!

Eure Carolin

#

Das passt dazu...

12 Kommentare

  • Reply
    Carmen
    18. Januar 2018 at 7:33

    Die Kleider gefallen mir sehr gut. Du hast einfach ein Händchen für stimmige Stoffkombinationen! Bitte mehr davon! Da lasse ich mich gerne inspirieren.
    Herzlicher Gruß
    Carmen

    • Reply
      Carolin Schubert
      18. Januar 2018 at 8:54

      Vielen Dank, Carmen!

  • Reply
    Susanne Scheurer
    18. Januar 2018 at 9:44

    Ach, ich liebe alles, dass nicht 0815 ist!
    Danke für deine Offenheit. Es tut so gut, Menschen zu treffen, die geradelinig und Ehrlich sind. Das habe ich schon bei Deinem Mutterschaftsblog gedacht. Weiter so! Und Danke dafür.

    • Reply
      Carolin Schubert
      19. Januar 2018 at 11:57

      Vielen Dank, Susanne!

  • Reply
    Ulla
    18. Januar 2018 at 12:59

    Ich selber hätte bei der Bestellung niemals diese Stoffe miteinander kombiniert – ein großer Fehler wie du hier unter Beweis stellst. Die Kleider sehen super aus.
    Herzlichst Ulla

    • Reply
      Carolin Schubert
      19. Januar 2018 at 11:57

      Ganz lieben Dank, ich freue mich, dass ich da eine Inspiration geben konnte!

  • Reply
    Jana
    18. Januar 2018 at 21:54

    Ach wie schön, der Satz deiner Hebamme damals… Die Kleider sind sehr hübsch! Herzliche Grüße, Jana

    • Reply
      Carolin Schubert
      19. Januar 2018 at 11:57

      Ja, wir stellen immer wieder fest, wie wahr dieser Satz ist :-). Ganz lieben Dank!

  • Reply
    dörte
    19. Januar 2018 at 11:02

    Die sind wirklich wunderschön. Ich muß auch mal wieder nähen, komme zu nix oder bin auch zu lahm. Ich hab mir grad deinen anderen Artikel zur Capsule Wardrobe angeguckt und auch die verlinkten Läden. Ich arbeite selber in einem inhabergeführten Öko-Kinderladen – nur Bioklamotten und anderes rund ums Baby und Kind (also Windeln, Tragen und Reboarder-Kindersitze), stecke also ein wenig drin im Metier. Und habe trotzdem keine Ahnung, was ich meinem großen Mädchen noch so Bio kaufen kann. Sie wird demnächst 11 und da hören nämlich so langsam viele dieser Ökomarken einfach auf, zumindest die bei uns im Laden (z.B. die, die du auch erwähnt hast). Hast du da (schon) Tips?

    Liebe Grüße
    dörte

    • Reply
      Carolin Schubert
      19. Januar 2018 at 12:04

      Ehrlich gesagt: leider nein. Ich merke es auch an meinem Sohn und selbst an den Mädels – 134 ist schon kaum noch zu bekommen (oder für mich unbezahlbar!), ich finde das so schade. Grünschnabel-Shop (online) hat auch größere Größen, zum Beispiel von Kite Kids. Ansonsten versuche ich zu lernen, dass Nachhaltigkeit auch dergestalt aussehen kann, dass man sich Kleidung wirklich bewusst und reduziert kauft (auch, wenn die Stoffe nicht zertifiziert sind). Es nützt ja auch nichts, wenn man am Ende gar nichts kaufen kann. Nachhaltiger wäre tatsächlich definitiv selber nähen (da es mittlerweile unglaublich viele zertifizierte Stoffe und Garne gibt). Aber das ist eben mit so viel Aufwand verbunden, dass man sich schon bewusst darauf einlassen muss.

  • Reply
    Angelina
    8. Februar 2018 at 10:20

    Die Kleider sind sooooo schön und die Farben passen ganz toll zusammen. Da hast du ganz tolle Arbeit geleistet.

    • Reply
      Carolin Schubert
      8. Februar 2018 at 10:41

      Vielen lieben Dank!

    Hinterlasse einen Kommentar